Anzeige

Petersilie anbauen und seine kleinen Tücken

Petersilie anbauen

Petersilie im Garten anbauen

Petersilie ist eines meiner Lieblingskräuter. Im Sommer würze ich möglichst viel damit. Es kommt beim Frühstück schon zum Einsatz. Durch seine würzige Note ist es einfach perfekt auf Frischkäse oder auch einfach nur auf einem Butterbrot.

Petersilie Anbau TippsMit keinem anderen Kraut verbinde ich mehr Kindheitserinnerungen als mit der Petersilie. Meine Mutter hatte auch immer ganz viel davon im Garten. Und wenn man den Dreh einmal raus hat, dann wächst es auch wie Unkraut. Für mich war es also ganz selbstverständlich, dass Petersilie super wächst. Allerdings bin ich vor 17 Jahren von Rheinland-Pfalz nach Franken umgezogen. Genau genommen nach Mittelfranken. Hier in meinem Kleinstadtgarten in Lauf an der Pegnitz wuchs Petersilie ums „verrecken“ nicht. Ich konnte einen Handstand machen und mit den Händen klatschen, es hat alles nichts geholfen. Die Petersilie ist anspruchsvoller, als man denkt und eigentlich auch eine kleine Mimose.

Aber wer verzichtet schon gerne auf sein Lieblingskraut? Ich auf jeden Fall nicht. Also habe ich mir was einfallen lassen. Mein Garten ist sowieso eine bodentechnische Katastrophe gewesen und dieser Sandboden war auch immer Ruckzuck ausgetrocknet, also habe ich ihn mit Hochbeeten versehen und gute nahrhafte Erde in diese Beete gefüllt. Jetzt wächst meine Petersilie wieder ohne auch nur im Ansatz zu schwächeln und mein Frühstücksbrot ist gerettet.

Für alle, die ebenfalls einen Sandboden oder Probleme mit dem Petersilie-Anbau haben, dem rate ich, versucht sie in Kübeln oder eben in einem Hochbeet anzubauen. Bei mir funktioniert’s jetzt prima.

Petersilie anbauen – hier noch wichtige Infos:

Kann ich Petersilie vorziehen?

Ja, es ist grundsätzlich möglich, und zwar ab Februar/März auf dem Fensterbrett in einem Tontopf. Die Keimtemperatur ist ca. 15 - 20 Grad. Sie benötigt allerdings 3 – 4 Wochen fürs Keimen. Bei der Aussaat die Samen nur leicht andrücken und mit etwas Erde bestreuen. Petersilie ist ein Dunkelkeimer. Am besten ist es, wenn die Samen vorher in lauwarmen Wasser quellen konnten. Die Schale der Petersiliensamen sind recht hart und damit werden sie etwas weicher.

Petersilie kann recht dicht gesät werden und bitte immer vorsichtig gießen, damit die Samen nicht weggeschwemmt werden. Die Erde im Topf feucht halten, aber nicht zu feucht, damit die Erde und die Samen nicht schimmeln. Wenn ihr sie dann später im Garten aussetzt, dann rate ich euch dazu, sie nicht zu vereinzeln, und wenn, nur starke Büschel aussetzen. Ich nehme den ganzen Topf und teile die Pflanze in 3 – 4 Teile und setze dann die Büschel.

Muss Petersilie abgehärtet werden?

Dies ist auf jeden Fall zu empfehlen. Solltet ihr Petersilie vorgezogen haben, dann immer tagsüber rausstellen, damit sie sich an die Temperatur gewöhnen kann.

Ab wann kann ich Petersilie im Garten aussäen?

Sobald die Außentemperaturen 15 - 20 Grad sind. Die Petersilie benötigt diese Temperatur zum Keimen.

Wie dicht sollte man Petersilie säen?

Da nicht alle Petersiliensamen aufgehen, könnt ihr ruhig dicht säen. Später könnt ihr immer noch pikieren.

Muss ich den Standort von Petersilie jährlich wechseln?

Ja. Grundsätzlich könntet ihr sie auch zwei Jahre stehen lassen. Aber da ich die Petersilie nicht dünge, braucht sie neue Nährstoffe. Weiterhin mag sich die Petersilie nicht selbst. Nach einer gewissen Zeit (nach dem 2. Jahr) könnte man den Eindruck gewinnen sie bekämpft sich selbst. Auch deshalb sollte sie dann auf einen Standort umziehen, an dem vorher keine Petersilie gewachsen ist.

Wie pflege ich die Petersilie?

Den Boden feucht halten, aber Staunässe vermeiden. Am besten auf nährstoffreiche Böden aussäen. Ist der Boden zu sauer, z. B. durch nahestehende Nadelbäume, dann auf jeden Fall noch kalken.

Welche Erde kann ich zum Petersilie anbauen verwenden?

Ich bevorzuge Erde ohne Torf und wenn es geht mit etwas Lehmanteil. Da ich ein Fan von Upcycling bin, zertrümmere ich oft alte Tontöpfe und grabe sie im Kräuterbeet unter.

Wie ernte ich die Petersilie?

Die Blätter der Petersilie ernte ich, wenn die Pflanze schon recht kräftig ist. Was will man schon an einem Kümmerling ernten? Die Blätter werden von außen her gezupft. Solltet ihr größer Mengen benötigen, die ganze Pflanzen ernten, aber dabei das Herz bis 3 cm über der Erde stehen lassen.

Kann ich Petersilie aus dem Supermarkt im Garten pflanzen?

Im Grunde sind diese Pflanzen recht schnell hochgezüchtet worden und haben wahrscheinlich noch nie Sonnenlicht gesehen. Wenn ihr sowieso die Petersilie in der Küche verwendet habt und ihr sie ansonsten wegwerfen würdet, dann probiert’s. Ich habe auch schon einige Petersilien-Töpfe aus dem Supermarkt, die ich vorher abgeerntet hatte, auf diese Weise gerettet. Manche wachsen an, manche eben nicht.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.