Anzeige

Was sind Hybridpflanzen und samenfeste Sorten?

Hybridpflanzen oder Samenfeste Sorten kaufen

Hybridpflanzen kaufen - ja oder nein?

Wir haben jetzt Februar und ich überlege mir gerade, mit welchen Pflanzen ich meine Hochbeete bepflanzen werde. Wenn ich mich so in den Gartencentern umschaue, ist die Auswahl groß. Beim Einkauf der Samen bzw. auch der Setzlinge begegnet man oft dem Begriff Hybrid, F1 oder samenfeste Sorte. Da stellt sich dem aufmerksamen Gärtner natürlich die Frage, was ist das nun?

Samenfeste Sorten

Zunächst ist es wichtig zu wissen was eine samenfeste Sorte ist. Diese Samen sind nachbaufähig. Das bedeutet, wenn ihr selbst aus dem angebauten Gemüse Samen gewinnen möchtet, dann erhaltet ihr die gleiche Gemüsesorte wie die Elternpflanzen. Ihr gewinnt aus dem Samen der Zucchini-Pflanze auch eine Zucchini-Pflanze mit den gleichen Eigenschaften wie ihre Eltern.

Es gibt bei den samenfesten Sorten durchaus auch seit Generationen eine Weiterentwicklung der Sorten durch Selektion und Kreuzung. Es wurde allerdings immer nur innerhalb der Sorte gekreuzt.

Hybrid Samen F1 kaufen oder samenfeste SortenHybride-Pflanzen bzw. Samen F1

Hybride Pflanzen werden häufig aus unterschiedlichen Eltern gewonnen. Ihr kennt ja sicherlich die Jostabeere, dies ist eine Kreuzung zwischen Johannisbeere und Stachelbeere. In meinem Garten habe ich die Taybeere, dies ist eine Kreuzung zwischen Brombeere und Himbeere. Ein gutes Beispiel sind Zucchini. Hier kann eine Zucchini mit grüner Farbe mit einem orangefarbenen Kürbis gekreuzt werden und am Ende erhält man eine Zucchini mit orangefarbenen und grünen Streifen. Möchtet ihr aus der angebauten Zucchini dann Samen (F2 entspricht der 2. Generation) gewinnen, können daraus z. T. Zucchini mit grüner Haut oder Kürbisse entstehen. Bei dieser Kreuzung wäre ich dann noch zusätzlich aufmerksam, da es durchaus sein kann, dass auch ein Zierkürbis entstanden ist und der ist möglicherweise giftig.

Es gibt bei den Hybriden aber auch Inzuchtlinien (CMS-Hybride). Diese Pflanzen entwickeln dann entweder gar keine Samen mehr oder sie sind schadhaft. Demeter hat in seinen Richtlinien dies bereits für die Vertragslandwirte untersagt.

Wenn Ihr Hybrid-Samen bzw. Pflanzen verwendet, dann empfehle ich euch, daraus keine Samen zu gewinnen. Ebenso ist es bei gekauftem Gemüse. Ihr wisst nicht, welche Elternpflanzen für dieses Gemüse verwendet wurden. Hybridpflanzen werden sehr häufig in der konventionellen Landwirtschaft genutzt.

Vor euer Kaufentscheidung solltet ihr euch die Frage stellen: „Was habe ich vor? Möchte ich später aus dem Gemüse eigene Samen ziehen oder kaufe ich jedes Jahr neue?“

Vorteil von Hybridpflanzen
  • Diese Pflanzen sind widerstandsfähiger, ertragreicher, gleichförmiger mit gleicher Reifezeit.
  • Auch sind die Ergebnisse berechenbar. Wenn man Hybride nimmt, weiß man was man bekommt.
  • Durch die erhöhte Widerstandsfähigkeit reduziert sich der Pflegeaufwand.
Nachteil von Hybridpflanzen:
  • Das Gemüse schmeckt meistens nicht so gut wie das aus den alten Sorten gewonnene.
  • Das Saatgut bzw. die Hybridpflanzen sind teurer und ihr müsst jedes Jahr neues kaufen. Dies führt zu einer gewissen Abhängigkeit.
  • Alte Sorten und die Vielfalt der Sorten werden verdrängt und so erhalten wir nur noch einheitliches Gemüse und die Auswahlmöglichkeiten reduzieren sich immer mehr.
  • Durch den Kauf dieses Saatguts unterstützt ihr eventuell die großen Saatguthersteller, die auch für ihren Pestizid-Einsatz und Gentechnik bekannt bzw. verrufen sind.
  • Ein ganz wichtiger Punkt ist auch, dass es in vielen Gartencentern nur noch einige wenige Marken gibt, die jetzt den Markt bestimmen und somit auch was in unserem Garten wächst. Mit dem Kauf von Hybriden unterstützt man die großen Firmen in ihrer Marktherrschaft und kleinere Firmen, die mehr Vielfalt bieten, gehen unter.

Fazit

Es gibt auch in vielen Bio-Gärten Hybride, sei es die Taybeere, ein Apfelbaum, Rosen oder andere. Ich selbst kaufe trotzdem samenfeste Gemüsesorten, bei denen ich selbst Samen gewinnen kann, wenn ich das möchte. Auch stört mich der Gedanke, dass ich diese Gentechnik-Firmen unterstütze, von denen ich sowas von gar nichts halte. Die Vielfalt der Sorten verschwindet mit jedem Jahr mehr aus den Regalen der Gartencenter und deshalb kaufe ich mein Saatgut online bei den verschiedenen Saatguthändlern die samenfeste Sorten anbieten und einen guten Ruf haben.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.