Anzeige

Saatgutbeize – Pflanzvorbereitung und Krankheitsschutz

Saatgutbeize Rezept

Die Saatgutbeize - Samenbeize

Du hast Samen aus dem vergangenen Gartenjahr gewonnen und möchtest nun diese für das kommende vorbereiten? Dann empfehle ich dir eine Saatgutbeize. Ausnahme sind Pflanzen aus Hybriden (Erklärung findet Ihr hier). Die Samen werden vor dem Pflanzen in eine Beize gelegt, um sie vor Krankheiten wie z. B. Pilzen zu schützen, aber auch, um Fruchtansätze  zu steigern oder den Blütenansatz zu fördern. So lassen sich die Keimfähigkeit und die Widerstandsfähigkeit gegen die berüchtigte Umfallkrankheit verbessern. In der kommerziellen Saatgutzucht werden die Samen oft mit künstlichen Giften vorbehandelt – es geht aber auch sehr viel verträglicher.

Saatgut verbessern durch Kräuterauszüge bzw. Saatgutbeize:

Das Saatgut wird in ein Gazesäckchen (z. B. aus Mullbinde aus dem Verbandskasten) für 15 Minuten in ein Kräuterbad gelegt. Anschließend wird das Säckchen auf Zeitungspapier (nicht in der Sonne) getrocknet.

Meerrettichbeize:

100 g Meerrettichwurzeln kleinhacken und 24 Std. in 1 Liter handwarmen abgekochten Wasser einlegen (Kaltwasserauszug). Anschließend umrühren.

Saatgutbeize für Pflanzen mit Neigung zu Pilzkrankheiten:

100 g frischen Knoblauch kleinhacken und nicht länger als 1 Std. in 1 Liter handwarmen abgekochten Wasser ziehen lassen.
Diese Beize ist besonders geeignet als Vorbeugung für die Krautfäule und Mehltaubefall bei Tomaten und Zierpflanzen (Ringelblume, Rittersporn)
Jedoch sollten Sie darauf achten, dass Kohl, Erbsen, Bohnen und Lupinen keinen Knoblauch vertragen.

Kräuterbeize mit Schachtelhalm:

50 g Schachtelhalm (getrocknet) in 1 Liter Wasser 24 Stunden lang einweichen. Danach kochen Sie den Sud auf und  lassen ihn 30 Minuten bei kleiner Flamme köcheln.
Einfacher ist natürlich ein Schachtelhalmextrakt. Dieser wird mit 1 Liter Wasser (abgekocht und abgekühlt) und 10 Tropfen Extrakt angesetzt. Danach müssen Sie die Beize 10 Minuten lang kräftig in einer Richtung umrühren.

Baldrianbeize:

Diese eignet sich besonders gut für die Bildung von Blütenansätzen und Kopfbildung bei Blumenkohl und Brokkoli. Ebenso ist die Baldrianbeize für die Steigerung des Fruchtansatzes bei Tomaten sehr gut geeignet. Zwiebel, Lauch (Porree), Gurken, Zucchini und Kürbis können auf diese Beize mit kräftigerem Wachstum reagieren.
Hier ist es am sinnvollsten einen handelsüblichen Baldrianblütenextrakt zu kaufen. Das Mischungsverhältnis ist hier 10 Tropfen auf 1 Liter abgekochtes Wasser. Dieses verrührt man 10 Minuten in einer Richtung.

Kamillenteebeize:

Diese Beize ist besonders geeignet für Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Zuckerschoten).
Dazu brühen Sie einen ganz normalen Kamillentee auf und lassen ihn 24 Std. zugedeckt stehen. Verwenden Sie getrocknete Kamillenblüten (kein Beutel). Bohnen, Erbsen, Lupinen können 24 Stunden darin ziehen, müssen aber danach gleich gepflanzt werden.
Radieschen, Rettich und Sellerie können Sie auch in ein kurzes Kamillenbad legen.
Samen der Möhre sollten jedoch nur mit dem Sud übergossen werden.

Eine weitere alternative Saatgutbeize ist die Urinbeize:

Vorzugsweise sollte Kinderurin verwendet werden.
Der Urin soll die Keimfähigkeit von Gurken- und Kürbissamen fördern. Dazu legen Sie die Samen 12 Stunden in die Beize.

Milchbeize:

Milch eignet sich auch als Keimhilfe für Erbsen, Gurken und Bohnen. Dazu legen Sie die Samen 12 Stunden in ein Magermilchbad und säen sie gleich danach aus.

Heißwasserbad:

Wenn Sie keine Mittel zur Verfügung haben, können Sie die Samen auch im heißen Wasser beizen. Dazu wird der Samenbeutel für ca. 25 Minuten bei 50 °C in heißes Wasser gehängt. Sie sollten ein Thermometer benutzen, bei höheren Temperaturen beeinträchtigt dies die Keimfähigkeit.
Diese Methode ist geeignet für: Kürbis, Gurken Zucchini, Erbsen, Bohnen, Blumenzwiebeln (Tulpen, Krokusse, Traubenhyazinthen, Hyazinthen, Holländische Iris, Lilien, Gladiolen Narzissen kann vorbeugend gegen Pilzbefall sein und die Blühfähigkeit steigern)
Der Samen oder die Knollen müssen direkt nach der Behandlung ausgesät werden!

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.